Chronik des TC Freyung

Ein ausführlicher Bericht vor allem über die ersten 25 Jahre (1965 bis 1990).

Anfangszeit vor 1965

Heute ist der Tennissport in unserer Heimat ein fester Bestandteil des Freizeitangebotes und des Mannschaftssportes. In allen größeren und vielen kleineren Orten unseres Landkreises gibt es Plätze und Clubs. Ganz anders war das 1957, als ich nach Freyung kam. Ich hatte als Student und Assistent etwas Tennis gespielt. Nun war die nächste Anlage in Passau auf der „Ries“. Ich konnte nur ab und zu dort hinfahren. In Freyung fand ich Kontakt zu einer Gruppe des TV, die Faustball spielte. Mit diesen Kameraden und einigen Bekannten wurde eine Interessengemeinschaft für Tennis gegründet.

Die Familien Garhammer – Knaus in Speltenbach hatten ein Spielfeld im Rohbau erstellt, das sie uns zur Fertigstellung und späteren Benutzung überließen. So bauten wir 12 – auch Apostel genannten – Mitglieder diesen Platz mit viel Mühe und auch finanziellem Aufwand aus. In besonderer Erinnerung ist uns geblieben, wie wir bei strömenden Regen die Straßenwalze‚ die den Platz an einem Samstag gewalzt hatte, trotz größter Anstrengung nicht über den schmierig gewordenen Feldweg auf die Straße hinauf schieben konnten. Das Ding wurde dann am Montag mittels eines Lkw wieder flott gemacht.

Etwa seit 1959 war dieser Platz bespielbar. Leider hatte außer mir nur Walter Straßer vorher schon Tennisversuche gemacht. Aber wir machten Fortschritte, hatten auch mit Toni Barth ab und zu einen Trainer zur Verfügung und es meldeten sich neue Interessenten. Mit Hans Graf und Werner Gschwilm stießen damals schon geübte Spieler zu uns. Es fand auch ein Freundschaftsspiel in Eging statt. Bald war der eine Platz dem Spielerandrang nicht mehr gewachsen, zumal die Bewässerungsmöglichkeit nicht befriedigend war. Es entstand der Wunsch nach einer größeren Anlage.

Gründung 1965

Im September 1965 wurde deshalb der Tennisclub Freyung gegründet und im Vereinsregister eingetragen.

Schon vorher waren Walter Straßer und ich eifrig auf der Suche nach einem geeigneten Grundstück. Es sollte groß genug, relativ windstill, ruhig und zentral gelegen sein (damals waren nur wenige Mitglieder motorisiert). Unsere Versuche in Ahornöd, Pulvermühle‚ Freyung – Weihergebiet, Perlesöd sowie in der Au scheiterten aus den verschiedensten Gründen. Schließlich fanden wir im Grundstück von Frau Wagner südlich der Schönbrunner Straße einen Platz von 5.817 qm für DM 6.000,-, der uns trotz sumpfiger Beschaffenheit geeignet erschien.

Nachdem uns auch noch Bürgermeister Lang versicherte, dass hier schon wegen der Abwasserfrage nie ein Baugebiet ausgewiesen werde, kauften wir 1966 diesen Teil unseres heuten Grundbesitzes.

Da kommt noch was...

Fortsetzung folgt

Impressum

Impressum

Clubadresse

TC Freyung e.V.
Schönbrunner Str. 31
94078 Freyung
info@tc-freyung.de
Vereinsregister
VR-Nr. 10054

google map embed code
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner